Das Institut

In einer ruhigen Vorortsiedlung von Minneapolis ermorden zwielichtige Endringlinge lautlos die Eltern von Luke Ellis und verfrachten den betäubten Zwölfjährigen in einen schwarzen SUV. Die ganze Operation dauert keine zwei Minuten. Luke wacht weit entfernt im Institut wieder auf, in einem Zimmer, das wie seines aussieht, nur dass es keine Fenster hat. Und das Institut in Maine beherbergt weitere Kinder, die wie Luke paranormal veranlagt sind: Kalisha, Nick, George, Iris und den zehnjährigen Avery. Luke erfährt, dass andere Kinder vor ihnen nach einer Testreihe verschwanden. Und nie zurückkehrten.

Mit David Nathan haben Kings Horror-Meisterwerke ihren kongenialen Interpreten gefunden.

 

(3 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 21h 2)

 

Als erstes muss ich ja sagen war ich schon sehr gespannt auf das Buch aber auch mal ein Hörbuch von Stephen King zu hören. Und ich muss sagen der Sprecher David Nathan ist perfekt für Stephen King.

 

Ich möchte gar nicht viel zum Genauen geschehen machen den das Muss man selber hören bzw lesen.

Es ist eine tolle Mischung aus seinem Bestseller ES und aus dem Film Die Insel der geheimnisvollen Kinder, zumindest erinnert es mich daran.

Es war von der ersten Sekunde wirklich toll zuzuhören und ich konnte es gar nicht ausmachen das Hörbuch. So habe ich es mir auch mit ins Auto genommen oder aber eben auch im Haus weiter gehört und da es doch einige Stunden sind kam es auch mit ins Bad als ich Duschen war.

 

Es ist auch vom Schreibstil ein typischer King Roman und auch hier kostet er die Horror Elemente sehr gut aus und man wird nicht enttäuscht.

Klar für mich ist das ich mir das Buch noch holen werde, den das ist dann doch ein Muss.

 

 

Hörprobe

Nach oben