Tattoo                                                                                                                     ***WERBUNG***
 
 
Liverpool: Ein perfider Frauenmörder hält die Stadt in Atem. Seine Opfer findet man stets sorgfältig arrangiert und von Kopf bis Fuß mit kryptischen Tätowierungen bedeckt – die ihnen vor ihrem Tod mit einem Dorn beigebracht wurden. Detektive Greg Carver und seine Kollegin Ruth Lake machen seit Monaten Jagd auf den »Dornenkiller« – ohne Erfolg. Dann wird erneut eine tätowierte Leiche gefunden. Das Opfer sieht Carvers Frau zum Verwechseln ähnlich, und Carver wird klar: Der Killer jagt auch ihn …
 
 
 
 
 
 
Die Hauptpersonen der Geschichte sind Carver und Lake beide sind Detectives und jagen nun schon Länger den sogenannten Dornenkiller was bisher aber zu keinem Erfolg geführt hat.
 
 
 
 
Die Geschichte fängt erstmal sehr Spannend an wo man am Anfang die Befürchtung hat das schon eine Hauptperson am Anfang stirbt.
 
***kleiner Spoiler***
Das Buch beginnt damit das Lake ihren Chef Carver angeschossen in seiner Wohnung findet. Zunächst denkt man, dass sie die Tat beging.Da sie sich erstmal beim auffinden sehr verdächtig benimmt und nicht so handelt als wäre sie seine Partnerin. Das macht das weiterlesen schon erstmal spannend wobei dann aber eine gute Wendung der Geschehnisse  schnell passiert den sie hat Ihn nicht angeschossen sondern will ihn eigentlich nur beschützen mit ihren Handlungen am Tatort.
 
Die Personen sind sehr gut beschrieben und auch das Wissen der Autorin macht sich bemerkbar in dem Buch.
 
Was auch sehr gut beschrieben wurde ist wie der Mörder vorgeht und auch wie die Leichen gefunden wurden.
 
Ich muss für mich aber sagen die Geschichte um den Mörder finde ich gut aber ich werde mit den Personen nicht so wirklich warm da fehlte mir irgendwie was ich würde sagen die gewisse persönliche Note.
 
Der Carver war für mich eine Nebenperson da er die meiste Zeit gar nicht aktiv war und Lake,war mal Sympatisch und dann auch wieder nicht ich konnte sie nie genau einordnen.
 
Auch waren einige Abschnitte sehr ausgiebig beschrieben wie zum Beispiel Befragungen der Verdächtigen die aber nichts ergaben aber die trotzdem in die Länge gezogen wurden.
 
Dadurch das aus verschieden Ansichten geschrieben bzw erzählt wird,einmal aus der Sicht von Lake und einmal aus der Sicht von Carver bekommt man aber trotzdem eine sehr gute Übersicht über den Fall.
 
Einige stellen des Buches lassen sich total flüssig lesen andere stellen ziehen sich doch sehr in die Länge wo gar keine Spannung aufkommt und man eigentlich denkt ich will nicht mehr weiterlesen.
 
Dann kommt aber so gegen Ende wieder die Spannung auf und dann mag man das Buch wieder nicht weglegen.
 
Alles in allem ist es ein Gutes Buch die Geschichte über den Mörder ist gut aufgebaut und es macht doch Lust zu lesen weil man ja nun doch wissen will wer der Mörder ist.
Wer jetzt Lust bekommen hat diesen Thriller zu lesen bekommt ihn in jeder Guten Buchhandlung für einen tollen Preis von 12.99€
Kleine Info über die Autoren
 
Zu den Autorinnen:
Hinter dem Pseudonym Ashley Dyer verbergen sich die englische Thrillerautorin Margaret Murphy und die Forensikexpertin Helen Pepper.
Margaret Murphy, geboren und aufgewachsen in Liverpool, ist Autorin zahlreicher hochgelobter Kriminalromane, die international veröffentlicht wurden. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit engagiert sie sich seit vielen Jahren für die Förderung der Kriminalliteratur. Sie war Vorsitzende der britischen Crime Writers‘ Association und ist als Schreibtutorin und Dozentin für den Royal Literary Fund tätig.
***Quelle ist vom Verlag***
 
 

Nach oben